Skip to content

AGB

Die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ gelten für die folgenden Gesellschaften:

  1. Room Fox GmbH, Johannisstraße 112/113, 49074 Osnabrück
  2. Room Fox FFM GmbH, Johannisstraße 112/113, 49074 Osnabrück

1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Room Fox GmbH und Room Fox FFM GmbH (im Folgenden „Anbieter“) und seinen Kunden im Zusammenhang mit der Durchführung sogenannter „Live-Escape-Games“ sowie aller damit im Zusammenhang stehenden weiteren Leistungen (im Folgenden „Veranstaltung“) gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

2 Vertragsschluss

(1) Ein Vertrag kommt grundsätzlich nur über das Online-Buchungssystem des Anbieters zustande. Dabei stellt die Bestellung eines Zeitraums im Buchungssystem durch den Kunden ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar. Der Vertrag gilt erst bei Zugang einer Bestätigungsemail beim Kunden als geschlossen.

(2) Im Einzelfall kann in Absprache mit dem Anbieter ein Vertrag auch mündlich, fernmündlich oder per E-Mail geschlossen werden. Hierbei gelten die allgemeinen Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§§ 145 – 157 BGB).

(3) Ein Austausch des Vertragspartners auf der Seite des Kunden ist grundsätzlich möglich, bedarf aber der ausdrücklichen Zustimmung des Anbieters.

3 Eintrittspreis

(1) Der Eintrittspreis bestimmt sich nach dem aktuellen Stand der Preisinformation auf der Internetseite des Anbieters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

(2) Der Eintrittspreis wird unmittelbar mit Zustandekommen des Vertrages fällig und ist spätestens 14 Tage vor dem gebuchten Zeitraum zu zahlen.

4 Leistungserbringung

(1) Die Spielzeit beträgt maximal 60 Minuten bei Indoor Veranstaltung und 150 Minuten bei Outdoor Veranstaltungen. Bei einer kürzeren Spielzeit besteht für den Kunden kein Anspruch auf Rückerstattung des gesamten oder eines Teils des Eintrittspreises.

(2) Bei einer Verspätung des Kunden ist der Anbieter berechtigt, die Spielzeit entsprechend der Verspätung zu verkürzen. Bei einer Verspätung von mehr als 20 Minuten ist der Anbieter berechtigt, seine Leistung zu verweigern. Eine Erstattung des Eintrittspreises erfolgt in diesem Fall nicht.

5 Durchführung der Veranstaltung

(1) Vor Beginn des Spiels muss jeder Kunde an einer Einführung durch die Spielleitung teilnehmen.

(2) Den Kunden ist es nicht erlaubt, während des Spiels Kameras jeglicher Art zu benutzen. Gegenstände, die Fotos und Videos machen können, können in die Spielräume nur mitgenommen werden, wenn sie in einer vom Anbieter bestimmten Schachtel verstaut werden. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung des Anbieters.

(3) Die Spiele und Rätsel sind so konzipiert, dass keine besondere Kraftanwendung zur Lösung notwendig ist. Hierauf werden die Kunden vor Spielbeginn ausdrücklich hingewiesen. Kunden, die entgegen diesem Hinweis Inventar des Anbieters durch zu große Kraftaufwendung beschädigen oder zerstören, sind zum Ersatz verpflichtet.

6 Änderung des Vertrags und Rücktritt

(1) Ticketbestellungen unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz. 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB regelt, dass das Gesetz auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, die auch Konzerte /Sportveranstaltungen umfasst, keine Anwendung findet. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Rückgabe oder Umtausch gebuchter Tickets ist im Basis Tarif nicht möglich. Die Kunden sind berechtigt im Premium Tarif, bis zu 72 Stunden vor Spielbeginn kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten. Bei einem Rücktritt, der weniger als 72 Stunden und mehr als 24 Stunden vor Spielbeginn erfolgt, behält sich der Anbieter vor, Bearbeitungsgebühren in Höhe von 35 € zu erheben. Bei einem Rücktritt, der weniger als 24 Stunden vor Spielbeginn erfolgt, behält sich der Anbieter vor, eine Ausfallentschädigung sowie Bearbeitungsgebühren in Höhe des zuvor vereinbarten Spielpreises zu erheben. Der Schadensersatz ist niedriger anzusetzen, wenn der Kunde nachweist, dass ein wesentlich geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist.

(2) Eine Änderung der vereinbarten Spielzeit ist nur im Einzelfall nach Absprache mit dem Anbieter möglich.

(3) Eine Änderung der Teilnehmerzahl ist grundsätzlich möglich, bedarf aber der ausdrücklichen Zustimmung des Anbieters. In diesem Fall gilt der Eintrittspreis für die nunmehr teilnehmende Anzahl an Spielern entsprechend der Preisinformation auf der Internetseite des Anbieters. Es sind zudem immer nur die auf der Internetseite kommunizierte Anzahl an Kunden pro Spielraum gleichzeitig gestattet.

(4) Der Anbieter behält sich vor, gebuchte Termine kurzfristig zu ändern oder zu stornieren, sofern dies durch Änderung, Störungsbeseitigung oder Instandhaltung der Spielräume erforderlich ist. Hiervon werden die Kunden unverzüglich informiert und der gegebenenfalls bereits gezahlte Eintrittspreis zurückerstattet. Darüber hinaus ist der Anbieter nicht verpflichtet, dem Kunden nutzlose Aufwendungen oder Schäden zu erstatten, die auf die Änderung oder Aufhebung des gebuchten Termins zurückzuführen sind. 

7 Teilnahmevoraussetzungen

(1) Spielberechtigt sind alle Kunden ab 18 Jahren. Minderjährige können nur in Begleitung eines aufsichtsberechtigten Erwachsenen teilnehmen. Die Begleitperson trägt die Verantwortung für die Sicherheit der zu beaufsichtigenden Minderjährigen. In Absprache mit dem Anbieter können im Einzelfall Teilnehmer ohne Begleitung zugelassen werden, die das 14., aber noch nicht das 18. Lebensjahr erreicht haben.

(2) Gesundheitlich eingeschränkte Personen sollten vor einer Teilnahme an Spielveranstaltungen des Anbieters ärztlichen Rat einholen und im Zweifelsfall von einer Teilnahme absehen. Von einer Teilnahme rät der Anbieter insbesondere bei Herzkrankheiten und starkem Asthma ab. In jedem Fall erfolgt eine Teilnahme dieser Personen auf eigene Gefahr. Kunden mit ansteckenden Krankheiten sind ausgeschlossen.

(3) In den vom Anbieter bereitgestellten Räumen sind Lichtinstallationen, die Lichtblitze und sonstige Effekte beinhalten, angebracht. Spielern mit Epilepsie wird daher dringend von einer Teilnahme abgeraten. Die Teilnahme erfolgt in diesen Fällen auf eigene Gefahr. 

(4) Personen, die unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder starken Arzneimitteln stehen, sind von der Teilnahme an der Spielveranstaltung ausgeschlossen. 

8 Sicherheitshinweise

(1) Zum Schutz der Kunden gelten folgende Sicherheitsanweisungen:

Feuer, offenes Licht und Rauchen ist in der gesamten Spielstätte sowie im Eingangs- und Empfangsbereich strengstens verboten.

Die gekennzeichneten Notausgänge dürfen nur im Brand- oder Notfall benutzt werden.

In den Spielräumen ist das Essen und Trinken grundsätzlich untersagt. Ausnahmen sind mit dem Veranstalter vor Spielbeginn abzusprechen.

Das Mitbringen von Waffen, brennbaren oder explosiven Stoffen sowie von sonstigen gefährlichen Gegenständen ist verboten.

Das Mitbringen von eigenem Werkzeug und sonstigen Hilfsmitteln ist verboten.

Den Anweisungen der Spielleiter ist uneingeschränkt Folge zu leisten.

(2) Bei Zuwiderhandlungen handeln die Kunden auf eigene Gefahr. Zudem ist der Anbieter in berechtigt, die Kunden vom weiteren Spiel auszuschließen. Eine Erstattung des Eintrittspreises ist in diesem Fall ausgeschlossen. 

9 Haftung

(1) Der Anbieter haftet für entstehende Schäden nur, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten durch den Anbieter, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung des Anbieters auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und vertrauen durfte. 

(2) Eine darüberhinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(3) Die vorgenannte Haftungsbeschränkung gilt auch für mögliche Ansprüche des Kunden gegenüber gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

10 Datenschutz

(1) Der Anbieter ist zum Zwecke der ordnungsgemäßen Durchführung und Überwachung berechtigt, die Kunden während der Spielveranstaltung durch den Einsatz von audiovisueller Technik zu filmen.

(2) Der Anbieter ist zu keiner Zeit berechtigt, die Aufnahmen zu speichern und zu einem anderen als der unter Absatz 1 genannten Zwecke zu verwenden oder auszuwerten. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen Einwilligung der Kunden.

(3) Alle an den Anbieter übermittelten Daten werden gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telemediengesetzes sowie weiterer einschlägiger Datenschutzbestimmungen zur Vertragserfüllung und Vertragsabwicklung erhoben, gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, soweit der Kunde sich hiermit nicht ausdrücklich einverstanden erklärt hat.

11 Aufrechnung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Anbieter unbestritten sind.

12 Rechtswahl und Gerichtsstand

(1) Für Geschäftsbeziehungen jeglicher Art zwischen dem Anbieter und den Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller Verweisungen auf andere Rechtsordnungen und internationale Verträge. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

(2) Erfüllungsort für jegliche Ansprüche zwischen dem Anbieter und den Kunden ist der Sitz des Anbieters (Johannisstraße 112/113, 49074 Osnabrück).

(3) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

13 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Unsere Standorte

Bei Room Fox hast du die Möglichkeit an vier Standorten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen insgesamt 14 unterschiedliche Abenteuer In- und Outdoor zu erleben. 

Du möchtest buchen?

Bielefeld

5 Indoor Abenteuer

Frankfurt a. M.

4 Indoor Abenteuer

Osnabrück

2 Indoor Abenteuer & 2 Outdoor Abenteuer

Lingen (Ems)

2 Indoor Abenteuer & 1 Outdoor Abenteuer

Deine Online­buchungsvorteile

  • Schnelle und einfache Buchung
  • Sofortige Bestätigung
  • Ohne Zusatzkosten
  • Platz ist für euch reserviert

Wähle deinen Standort

Bielefeld

5 Indoor Abenteuer

Frankfurt am Main

4 Indoor Abenteuer

Osnabrück

2 Indoor und 2 Outdoor Abenteuer

Lingen (Ems)

2 Indoor und 1 Outdoor Abenteuer

Deine Online­buchungsvorteile

  • in unter 5 Minuten zum Gutschein
  • PDF Datei zum ausdrucken
  • Flexibilität bei der Terminfindung
  • Auf Wunsch zusätzliche Papiervariante

Wähle deinen Standort

Bielefeld

5 Indoor Abenteuer

Frankfurt am Main

4 Indoor Abenteuer

Osnabrück

2 Indoor und 2 Outdoor Abenteuer

Lingen (Ems)

2 Indoor und 1 Outdoor Abenteuer